Header Bild

Öffentlichkeitsarbeit

05.12.2006

Wieder mehr Studienanfänger

Die Montanuniversität darf sich wieder über mehr Studienanfänger für das Studienjahr 2006/2007 freuen.

Die Montanuniversität darf sich wieder über mehr Studienanfänger für das Studienjahr 2006/2007 freuen.

Die erfreuliche Tendenz der letzten Jahre geht weiter: auch in diesem Jahr können mehr Studienanfänger verzeichnet werden. Die Anfängerzahl stieg von 435 auf 443. Die Zahl der Gesamtstudierenden beträgt nun mehr als 2200.

Spitzenreiter Kunststofftechnik

Führend in diesem Jahr ist die Studienrichtung Kunststofftechnik mit einem Plus von 24 Prozent, gefolgt von Werkstoffwissenschaft mit einer Steigerung von 39 auf 56 Anfänger. Den dritten Platz belegt die Studienrichtung „Industrieller Umweltschutz und Entsorgungstechnik“ mit 51 Studienanfängern.

Erfreuliche Tendenzen

Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei den Doktoratsstudierenden, sie konnten sich mit 69 im Vergleich zum Vorjahr beinahe verdoppeln. „Damit ist der wissenschaftliche Nachwuchs an der Montanuniversität Leoben gesichert“, freut sich Rektor Wolfhard Wegscheider. Auch der Frauenanteil bei den Anfängerinnen ist auf 24 Prozent angestiegen, bei der Gesamtstudierendenzahl hat sich der Frauenanteil auf 22 Prozent eingependelt.

Ein wenig Besorgnis erregend ist die Entwicklung des Ausländeranteils: „Hier müssen wir leider ein deutliches Minus hinnehmen“, so Wegscheider, „die neuen Ausländergesetze zeigen hier ihre Wirkung.. Diese sind bekanntlich für die weitere Internationalisierung unserer Universität ein großes Hemmnis.“

Fortsetzung der Informationsarbeit

Die konstruktive Informationsarbeit der Montanuniversität soll auch in Zukunft fortgesetzt und intensiviert werden. Sachliche Informationen über Studienmöglichkeiten werden im immer weniger überschaubaren Bildungsbereich wichtiger.

Weitere Informationen:

Mag. Christine Adacker
Öffentlichkeitsarbeit – Montanuniversität Leoben
Tel.: 03842/402-7223
E-Mail: pr@mu-leoben.at