Leobener Studenten beim Dolomitenmann: "Dabeisein ist alles"

Bereits zum zweiten Mal nahm das "Team Uni Leoben" beim "Dolomitenmann" teil. Beim "härtesten Wettbewerb unter der Sonne" errangen die Leobener Studenten den wackeren 60. Platz.

Durchkommen gilt bereits als Erfolg. Der Dolomitenmann, der heuer zum 15. Mal in Lienz ausgetragen wurde, verlangt von den Teilnehmern alles ab.
In dieser Hinsicht erfolgreich war auch das "Team Uni Leoben". Roland Satlow und Matthias Zechner (beide Metallurgie-Studenten der Montanuni) sowie Gernot Bau-er (Schüler der HTL Leoben) und Reinhard Brantner schafften den 60. Platz von 110 Teams mit einer Zeit von 5 Stunden 48 Minuten. Mit dieser Platzierung verbesserten die sportlichen Studenten den vorjährigen 78. Platz deutlich. 
Bei diesem Extrem-Staffelbewerb sind Sportler der Disziplinen Mountainbike, Kajak, Paragleiten und Berglauf gefordert.