Exzellente Berufschancen

Neun von zehn Absolventen der Montanuni Leoben haben bereits zwei Monate nach ihrem Studienabschluss einen Job. Die Einstiegsgehälter sind überdurchschnittlich hoch.

Um Informationen über die berufliche Situation der Uni-Abgänger kurz nach ihrem Diplom und die Bewertung der Ausbildung zu erhalten, führte die Montanuniversität Leoben eine umfangreiche Befragung aller Graduierten durch. Befragt wurden 247 Absolventen, die von Jänner 2000 bis Oktober 2001 ihren Abschluss machten. Das Ergebnis spricht für die fundierte Ausbildung und die lukrativen Jobmöglichkeiten. Die enge Bindung der Leobner Absolventen zu ihrer „Alma mater“ kommt durch einen Umfragerücklauf von 31 Prozent deutlich zum Ausdruck.

Über 50 % haben noch vor dem Abschluss einen Job

Interessantestes Detail der Umfrage ist wohl die Tatsache, dass mehr als die Hälfte der Leobner Absolventen noch vor ihrem Studienabschluss und ohne sich beworben zu haben über einen gültigen Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen verfügt. Insgesamt wartet kein Abgänger der Montanuni länger als vier Monate auf einen Job, wobei rund 66 Prozent der Absolventen bei österreichischen Firmen in ihr Berufsleben starten. 15 Prozent der Befragten sind innerhalb der EU tätig und ebenso viele treten ihre erste Arbeitsstelle in anderen Ländern an.

90 Prozent bewerten Karrierechancen mit „Sehr gut“ bis „Gut“

Was die Karrierechancen betrifft sind die Angaben der Absolventen nahezu deckungsgleich, denn 90 Prozent sind davon überzeugt, dass ihre Chancen für eine Weiterentwicklung im Berufsleben als Abgänger der Montanuniversität ausgezeichnet sind. Zwei Drittel der Befragten fühlen sich außerdem durch das Studium nahezu perfekt für die derzeitigen Aufgaben vorbereitet.

Zwischen 30.000 und 40.000 Euro Bruttoeinkommen im ersten Berufsjahr

Rund die Hälfte der „Jungabsolventen“ gibt als Jahresbruttoeinkommen im ersten Berufsjahr eine Summe zwischen dreissig- und vierzigtausend Euro an. Bei 16 % der Befragten liegt die Summe zwischen vierzig- und fünfzigtausend und rund ein Fünftel der Absolventen verdient schon im ersten Jahr mehr als 50.000Euro. Für rund 80 % der Befragten ergibt sich daraus eine völlige Übereinstimmung zwischen Gehaltsvorstellungen und tatsächlichem Einkommen.

Ein Fünftel der Absolventen hängt ein Doktoratsstudium an

Interesse an Forschungstätigkeiten aber auch die Erwartung einer besseren Startposition im späteren Berufsleben veranlasst rund 20 Prozent der Absolventen noch ein Doktoratsstudium anzuhängen, wobei auch hier deutliche Präferenzen für die Montanuniversität abzuleiten sind, denn zwei Drittel der Befragten wählen die eigene Ausbildungsstätte auch als Ort der Dissertation.

Weitere Informationen:

Erhard Skupa, Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Montanuniversität Leoben,
Tel. +43 3842 402-9025, E-Mail: pr@notes.unileoben.ac.at