Multikulturelles Fest in Leoben

Trommler, Tänzer, Musiker und Sänger aus 15 Nationen werden am Freitag den 17. Mai ab 14 Uhr auf der größten Freiluftbühne der Stadt - dem Leobener Hauptplatz - eine abwechslungsreiche Performance bieten.

Üblicherweise erwartet man von der Montanuniversität Leoben großartige Forschungsleistungen auf technischem Gebiet. Beim ersten "Fest der Nationen" am 17.Mai ab 14 Uhr zeigt sich die Leobner Uni allerdings einmal völlig anders. Studierende aus vier Kontinenten werden ihre Heimatländer kulinarisch, künstlerisch und vor allem "unkonventionell" präsentieren.

Triebfeder "Plattform Leoben International" 

Als Veranstalter fungieren die "Plattform Leoben International" mit Ihren Proponentinnen Dr. Brigitte Weinhardt, Dr. Erika Augustin und Christa Pölzl, sowie die Montanuniversität, die Stadtgemeinde und das Citymanagement Leoben. Ziel ist, die Verständigung zwischen der Leobener Bevölkerung und ausländischen Studierenden an der Montanuniversität Leoben zu fördern und zu verbessern. Derzeit studieren über 400 Ausländer/innen aus 50 Nationen in Leoben.

Musik, Tanz und Gustostückerln 

Afrikanische Rhythmen dargeboten von Studierenden aus Kamerun, chinesischer Gesang, eine Tanz - und Percussion-Show der IBO-Dance Group aus Nigeria sowie den klassischen Csardas aus Ungarn sind nur einige wenige der Highlights, welche die Besucher bei diesem Fest erwartet. Zusätzlich wird das Publikum mit kulinarischen Köstlichkeiten aus 15 Ländern verwöhnt. Mit steirischer Volksmusik und einem offenen Volkstanzen am Hauptplatz, an dem sich alle Zuschauer beteiligen sollen, wird das Fest ausklingen.

Botschaftsangehörige und Kulturattachés 

Zahlreiche Botschaftsangehörige und Kulturattachés haben ihr Kommen bereits zugesagt und werden durch ihre Anwesenheit diesem Fest einen besonderen Stellenwert verleihen. Als Moderatorin fungiert Petra Rudolf vom ORF Steiermark.

Fonds zur Unterstützung ausländischer Studierender 

Ein eventueller Reingewinn fließt in einen Fonds, aus dem ausländische Studenten unterstützt werden sollen.

Weitere Informationen: 

Erhard Skupa, Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Montanuniversität Leoben, Tel.: 03842 402-9025 Fax.: 03842 402-9022 E-Mail: pr@notes.unileoben.ac.at